evidence Software Framework

evidence – das Software Framework für schnelle Anwendungs-Entwicklung

Auf dem evidence Business Software Framework entwickeln wir für Sie passgenaue Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen, Geschäftseinheiten und Abteilungen. evidence unterstützt die Digitalisierung hervorragend und sorgt für eine schnellere Time-to-Market.

Optimierte Prozesse und Verfahren sorgen für geringere Kosten und mehr Benutzerproduktivität. In Workshops setzen wir uns deshalb mit Ihrem Unternehmen und Ihren Prozessen auseinander. Das evidence Software Framework ist ein eigentliches Baukastensystem: es bietet bereits viele Komponenten, die wir nach Ihren Bedürfnissen anpassen. Dies sind z.B. Berechtigungen, Document Management, Reporting, Historisierung, Security-Features u.v.m. Diese Basis-Dienste werden ergänzt mit weiteren vorhandenen oder individuell entwickelten Funktionen. So erhalten Sie eine standardisierte Individualsoftware, die voll releasefähig ist. Deshalb auch unser Slogan «the individual standard».

Unter Lösungen finden Sie Beispiele nach Branchen, nach Abteilungen und nach Anwendungen aufgeführt. Oder entdecken Sie die Vielfalt von evidence-Anwendungen in den Referenzprojekten. Welche Prozesse Sie auch umsetzen wollen – mit dem evidence Software Framework erhalten Sie massgeschneiderte, webtaugliche Programme.

«evidence bietet die Flexibilität, mit dem Unternehmen zu wachsen.»
Christoph Spöringlogin Berufsbildung
Vergleich evidence Standard-Software und IndividualentwicklungEine Software-Plattform bietet Vorteile sowohl gegenüber Standard-Software als auch gegenüber der klassischen Individualentwicklung

Vorteile der evidence Software Plattform

  • passgenau
  • flexibel
  • schnell
  • kostengünstig
  • releasefähig
  • investitionssicher
  • risikominimiert

Solide Basis für schnelle Anwendungsentwicklung

evidence ist eine Eigenentwicklung von Glaux Soft. Dieses Enterprise Software Framework, auch Application Platform genannt, basiert auf der bewährten Multitierarchitektur Microsoft .NET. Diese anerkannte, weltweit im Einsatz stehende Technologie garantiert Ihnen dauerhafte, zukunftsorientierte Enterprise-Lösungen. evidence besteht aus drei grundlegenden Elementen:

  • Das eigentliche Software Framework bildet die Rahmenstruktur, auf der Anwendungen mittels modellorientierter Applikationsentwicklung erstellt werden.
  • Mit dem Designer werden bestehende Standard-Funktionen, Module sowie Basis-Dienste an die Kundenbedürfnisse angepasst. Auch völlig neue Funktionen können damit entwickelt werden.
  • Die Connectors sind Schnittstellen zu Um- und Fremdsystemen. Damit lässt sich jede evidence-Lösung einfach an Fremdkomponenten und –systeme anschliessen. Wir bieten eine grosse Anzahl verschiedener Schnittstellen zu ERP-Systemen, Document Management, Groupware, LDAP, Microsoft Office und vielen mehr. Damit integriert sich evidence optimal in jede vorhandene Software-Umgebung.

Detaillierte, technische Infos können Sie jederzeit gerne anfordern.

evidence Software Plattform ArchitekturDie Architektur der evidence Software Plattform: Garant für funktionstüchtige Business Lösungen «the individual standard»

mehr zu evidence:

evidence Flyer

Mobilität total: Cross-Platform – Cross-Device – Cross-Browser

Die Entwicklung von Applikationen auf dem evidence Software Framework ist durch visuelle Unterstützung nicht nur schneller, sondern Sie verfügen auch sofort über eine mobilfähige Oberfläche. Diese Webtauglichkeit basiert auf HTML 5, der Kernsprache des Webs. evidence-Lösungen sind deshalb universell einsetzbar – ohne den Einsatz irgendwelcher PlugIns. Sie laufen auf allen Geräteklassen (PC, Laptop, Tablet und Smartphone) und Betriebssystemen (Windows, macOS, iOS, Android). Damit wird die geforderte Mobilität Ihrer Mitarbeitenden optimal unterstützt.

evidence plattform webclientevidence ist plattform- und geräteunabhängig dank Web-Client auf HTML5

mehr zu evidence Webanwendungen:

evidence Webanwendungen

Integration zu Drittsystemen

Mittels standardisierten Connectors lassen sich evidence Lösungen einfach an Fremdkomponenten und –systeme anschliessen. Darüber hinaus verfügt die SoftwarePlattform über eine offene Schnittstelle zum Automatisieren, Importieren oder Exportieren beliebiger Daten im XML oder CSV Format.

Folgende Schnittstellen bieten wir auf dem evidence Software Framework an:

  • ERP: SAP, Navision, Abacus, Sage, Movex, LogiWare, Vectron, Medeas
  • Document Management Systems (DMS): Hummingbird, OpenText, Kendox, Convera, IBM Content Manager
  • Groupware: Microsoft Exchange Server, Novell GroupWise, LotusNotes
  • LDAP
  • Microsoft Office
  • Microsoft ADS, Novell NDS
  • SuisseID
  • Weitere: NEST, USU, Sharepoint, BizTalk, CTI/TAPI, Genesys, BMC, Altiris, Empirum, MetaSol
  • Behörden: Einwohnerkontrolle, Kantonsarchive, Bundesarchiv

Weitere Schnittstellen kommen im Rahmen neuer Projekte laufend hinzu.

Skalierbare Lösungen

Skalierbarkeit ist die Eigenschaft einer Software, grössere Lastaufkommen performant verarbeiten zu können, indem zusätzliche Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. evidence lässt sich auf allen Ebenen der Architektur skalieren und stellt damit eine fast unendlich skalierbare Plattform dar. Das Software Framework unterstützt sowohl Mandatenfähigkeit als auch Mehrsprachigkeit.

Heute setzen Kunden mit über 100’000 Mandanten und mehr als ½ Mio. Transaktionen pro Tag auf unsere Plattform. Die Skalierbarkeit ist auf Ebene Präsentationsserver, Applikationsserver oder Datenbankserver (Cluster) möglich. Damit lässt sich evidence sowohl mit Scale-Up als auch mit Scale-Out an grössere Lastaufkommen anpassen.

evidence-Lösungen können jederzeit auch in der Cloud (z.B. Microsoft Azure) gehostet werden, um die dort vorhandene, faktisch unendliche Rechenleistung zu nutzen.

evidence SkalierbarkeitVerschiedene Szenarien sind möglich, je nach Bedarf.
DevOps Prozesse

Glaux Soft ist Hersteller des evidence Software Framework. Seit Jahren arbeiten Entwicklung, Umsetzungsteams und Support eng zusammen. Nur so ist es möglich, die mächtige Application Plattform stabil weiterzuentwickeln und trotzdem die verschiedensten Kundenwünsche flexibel umzusetzen.

evidence wurde von Grund auf so designed, dass es den Anforderungen an moderne DevOps-Prozesse (Development und IT-Operations) Rechnung trägt. Dadurch ist es möglich, bestehende Lösungen nicht nur technisch, durch Releases, aktuell zu halten, sondern auch neue Anforderungen an die Kundenlösungen kontrolliert und trotzdem schnell umzusetzen, ohne dabei den täglichen Betrieb zu gefährden.

Add-In-Konzept

Zur Umsetzung von Spezialfunktionen, wie z.B. datenbereichsübergreifende, Wizard-gesteuerte Datenerfassungen, können sogenannte Add-Ins für das evidence Software Framework entwickelt werden.

Das Add-In Konzept stellt sicher, dass die individuell entwickelten Erweiterungen auch bei einem Releasewechsel weiterhin funktionieren. Damit bleibt das Gesamtsystem jederzeit releasefähig und Ihre Investition geschützt.

evidence Add-In-Konzeptevidence mit individuellen Add-Ins und Komponenten bleibt immer releasefähig

Outlook AddIn zu evidence:

evidence Outlook AddIn
Workflow Engine

Die Geschäftslogik der meisten Applikationen besteht zu einem Grossteil aus vordefinierten, strukturierten Abläufen. Moderne Applikationen digitalisieren auf diese Weise manuelle, papierbasierte Prozesse und verbessern die Zusammenarbeit über Teams, Abteilungen und Unternehmen hinweg. Dies verbessert nicht nur die Durchlaufzeit, sondern auch die Nachvollziehbarkeit und legt den Grundstein für eine zukünftig rein maschinelle Verarbeitung.

Die Workflow Engine des evidence Software Framework ist so konstruiert, dass Sie als Power-User ohne Entwicklungswerkzeuge Ihre strukturierten Prozesse selber modellieren und anpassen können. Dies erlaubt Ihnen grösstmögliche Flexibilität in der Nutzung Ihrer Anwendung.

Die Workflow Engine hilft aber nicht nur die Prozesse zu vereinfachen, sondern geht einen Schritt weiter. Wir sind überzeugt, dass in einem höchst dynamischen Umfeld von einer Applikation mehr erwartet wird als nur starre Prozesse abzubilden. Deshalb haben wir auf dem Software Framework ein Adaptive Case Management für dynamische Prozesse entwickelt. Damit lassen sich strukturierte wie auch unstrukturierte Abläufe unterstützen. So führen alle Beteiligten ihre Tätigkeiten besser und schneller aus und sorgen gleichzeitig dafür, dass dynamische Prozesse nachvollziehbar werden.

Leistungsstarkes Document Management

Mit evidence eDoc, einer vorgefertigten Anwendung auf dem Software Framework, lassen sich Dokumente generieren, einbinden und verwalten – in einer Vielzahl von Formen. Die wichtigste Komponente ist das sichere, skalierbare und flexible DMS (Document Management System). Damit werden Informationen katalogisiert, aufgefunden und gemeinsam genutzt. Der Zugriffsschutz ist dabei stets umfassend gewährleistet. Das DMS sorgt für konsistente Daten und Transparenz in allen Anwendungen und gewährleistet eine revisionssichere Ablage der Dokumente. Auswertungen können basierend auf allen Daten auch online ausgegeben werden und relevante Kennzahlen werden im Cockpit angezeigt.

Mit evidence eDoc können Sie Ihre Word- oder PDF-Dokumente dynamisch erstellen, direkt aus dem Prozess resp. Workflow und mittels vordefinierten Vorlagen. Diese Dokumente werden automatisch kontextbezogen im DMS abgelegt. Damit lässt sich eine bedeutende Effizienzsteigerung für die Erzeugung von repetitivem Schriftgut erzielen.

evidence eDoc im Überblick:

  • sorgt für bessere Qualität von repetitivem Schriftgut
  • hält Corporate Identity und Design ein
  • steigert die Effizienz und entlastet die Mitarbeitenden
In evidence eDoc arbeiten alle Anwender mit den gleichen, freigegebenen Vorlagen

mehr zu
evidence eDoc:

evidence eDoc

Business Intelligence und Reporting

Täglich erzeugen und speichern Ihre Mitarbeitenden und Organisationseinheiten riesige Mengen an Daten. Sind diese Daten gut organisiert und die Informationsflüsse strukturiert, verbessert dies die Entscheidungsprozesse. Zudem ermöglicht es effizientes Kommunizieren und das ökonomische Überwachen von Ergebnissen und Geschäftsprozessen. Das Reportingsystem wandelt vorhandene Daten in anspruchsvolle, aussagekräftige Informationen um. Die Reports können auf das gesamte Datenmodell der evidence-Applikationen zugreifen.

Für hochkomplexe Auswertungen mittels spezifischer Business-Intelligence-Tools ermöglicht das evidence Software Framework die Realisierung von sogenannten „Data Marts“ und den Einsatz von Standard-BI-Clients für OLAP, beispielsweise BO, Infozoom oder andere. Dies bietet sich vor allem für ad-hoc und komplexe Auswertungen bzw. Datenanalysen an. Entsprechende Lösungen wurden bereits für Kunden realisiert.

Freie Betriebswahl

Das evidence Software Framework unterstützt verschiedene Formen des Betriebs. Alle Formen, von Eigenbetrieb bis Public-Cloud haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Wir helfen Ihnen dabei, die für Sie richtige Art des Betriebs zu finden.

Vorgefertigte Anwendungen auf dem evidence Software Framework

Sie wollen Ihren Mitarbeitenden noch schneller standardisierte Lösungen zur Verfügung stellen? Nutzen Sie das Adaptive Case Management oder unsere vordefinierten Lösungen basierend auf unserem Software Framework wie etwa Adressverwaltung (AdVer), Vertragsverwaltung oder Fallführung / Geschäftsverwaltung GEVER. Alles dazu und weitere Möglichkeiten finden Sie im Menupunkt Lösungen.

vorgefertigte anwendungen
evidence Bausteine

Entdecken Sie die Möglichkeiten des evidence Software Framework in unseren Lösungen oder in unseren Kunden-Referenzprojekten. Unser Adaptive Case Management empfehlen wir Ihnen zur situativen Fallbearbeitung dynamischer Prozesse.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns; wir beraten Sie gerne!