Fachlösung Kantone Spitalabrechnung

Vollelektronischer Workflow „eFaktura“ für die Umsetzung der neuen Spitalfinanzierung

Kanton Basel-Stadt Gesundheitsversorgung
«Wir wollten eine dedizierte Lösung einsetzen, die von uns kontrolliert werden kann. Mit evidence haben wir alle Ziele erreicht.»
Remigius DürrenbergerGesundheitsversorgung Basel-Stadt

Die neue Spitalfinanzierung nach Swiss DRG, die seit Januar 2012 in Kraft ist, stellt die Kantone vor grosse Herausforderungen. Die kantonalen Beiträge an die Spitäler werden neu pro Behandlungsfall nach schweizweit gültigen Fallpreispauschalen entrichtet.

Der Bereich Gesundheitsversorgung des Kantons Basel-Stadt setzte die neuen Vorgaben mittels elektronischer Abrechnung eFaktura auf der Anwendungsplattform evidence um. Sie erhält damit volle Kontrolle über die Spitalabrechnungen und gewährleistet Datensicherheit und Datenschutz der sensitiven Patientendaten.

Die automatisierte Prüfgenauigkeit und Eliminierung von Fehlerquellen sorgen für mehr Wirtschaftlichkeit. Durch den vollelektronischen Prozess wird die Gesundheitsversorgung effizienter im Handling der Abrechnungen. Manuelle Eingriffe sind nur noch bei Unstimmigkeiten notwendig. Statistische Auswertungen können einfach und flexibel erstellt werden.

Prozess vollelektronischer Workflow eFaktura für SpitalabrechnungenProzess eFaktura mit vollelektronischem Workflow für Spitalabrechnungen im Kanton Basel-Stadt

Ähnliche Projekte